finanzierung

Finanzierung

Es gibt gute Gründe, für eine Maschineninvestition nicht das eigene Kapital einzusetzen, sondern hierfür eine günstige Finanzierung ohne Hausbank in Anspruch zu nehmen.

Durch unsere langjährige Zusammenarbeit mit leistungsfähigen Finanzierungs-Kooperationspartnern sind wir in der Lage, unseren Kunden maßgeschneiderte Finanzierungslösungen für die Anschaffung der anstehenden Produktionsanlagen zu vermitteln.

Bei den klassischen Finanzierungsformen Leasing oder Mietkauf, die wir nachstehend erläutern, schonen Sie Ihre Liquidität und können sofort mit einer neuen Maschinentechnik Ihre Kunden mit deutlich wirtschaftlicheren, effizienteren und qualitativ besseren Produktionsergebnissen zufrieden stellen.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Leasing

Die Leasing-Finanzierung nimmt für Investitionen seit vielen Jahren in der Wirtschaft einen festen Platz ein. Über die Hälfte aller fremdfinanzierten (d.h. nicht mit Eigenmitteln oder aus Abschreibungsrückflüssen finanzierten) Ausrüstungsinvestitionen werden über Leasing-Finanzierungen realisiert.

Unter Leasing versteht man die Nutzung eines Wirtschaftsgutes (Investitionsgutes), ohne jedoch dessen Eigentümer zu sein. Die Maschine verbleibt im Anlagevermögen der Bank. Für die Nutzung wird eine gleichbleibende, monatliche Leasingrate bezahlt, die Sie bilanziell als Aufwand geltend machen können. Die Investition wird aus dem Ertrag finanziert, den das Investitionsgut bringt.

Vorteile:

  • Sie schonen die Kreditlinie bei Ihrer Hausbank, die für den normalen Geschäftsablauf zur Verfügung bleibt.
  • Ihre Liquidität bleibt erhalten. Sie verfügen weiterhin über finanzielle Reserven und können so besser auf wechselnde Marktsituationen mit Ihrem Unternehmen reagieren.
  • Die benötigte Sicherheit wird auf die Maschine abgestellt. Ihr Sicherheiten-Spielraum bleibt für andere Investitionen, z.B. Gebäudeinvestitionen, erhalten.
  • Gleichbleibende Leasingraten garantieren Planungssicherheit und ermöglichen eine genaue Kalkulation Ihrer Kostenbelastung.
  • Ihre Betriebsausstattung bleibt auf dem neuesten Stand.

Als Alternative zum klassischen Bankkredit ist Leasing ein hochinteressantes Finanzierungsinstrument für Maschineninvestitionen und nicht zuletzt ein wichtiger Innovationsmotor.

Mietkauf

Beim Mietkauf wird der Käufer von Beginn an Eigentümer der neuen Maschine. Die Maschine wird im Anlagevermögen geführt und kann entsprechend abgeschrieben werden. Rückstellungen, die hierfür gebildet worden sind, werden in der Bilanz aufgelöst.

Die Mietkauf-Finanzierung ist im Prinzip mit einer Darlehensfinanzierung vergleichbar. Die Gestaltung hat jedoch unterschiedliche Formen. Meist kombiniert mit einer Anzahlung und Schlusszahlung werden gleichbleibende monatliche Raten bezahlt.

Fördermittel, wie z.B. für erneuerbare Energien oder innovative Techniken, können beim Mietkauf mit einbezogen werden. In diesem Fall wird nur die verbleibende Restsumme finanziert.

Die wesentlichen Vorteile dieser Finanzierungsformen gelten auch beim Mietkauf:

  • Schonung der Kreditlinie bei der Hausbank
  • Sicherung der eigenen Liquidität
  • Erhaltung freier Sicherheiten, da ausschließlich die Maschine als Sicherheit zählt
  • Zusätzlich: sukzessive Schaffung von Eigenkapital, da sich das Investitionsgut im Betriebsvermögen befindet und nach Abschreibung in der Regel noch einen Wert besitzt.

Da insbesondere bei der Leasingfinanzierung einer Reihe wichtiger steuerlicher Aspekte zu beachten sind, ist es ratsam, diese Fragen zwischen Ihrem Steuerberater und unserem Finanzierungspartner bereits im Vorfeld zu klären. Nur so erhalten Sie die für Sie vorteilhafteste Finanzierung. Wir beraten Sie gerne und koordinieren alles Erforderliche für Sie.

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Haben Sie Fragen oder benötigen Sie Unterstützung? Gerne sind wir für Sie da!

Kontakt aufnehmen